KÖNIG GmbH & Co KG
Die Entwicklung

Hamburg, Tor zur Welt:
Hier begann 1965 unsere Unternehmensgeschichte

Heute befindet sich der Standort der KÖNIG GmbH & Co KG in der Mitte Deutschlands, die Anfänge liegen jedoch an der Elbe.
Dort begann die Unternehmensgeschichte 1965 als kleiner Montagebetrieb in der Baubranche. "Eine kleine Firma mit einem gebrauchten Auto, einem gebrauchten Schreibtisch, einer Schreibmaschine und 2.000 D-Mark in der Kasse", so beschreibt es der Geschäftsführer von KÖNIG, Gerd-Hinrich Döscher, heute.

Anfänglich mit verschiedensten Montagearbeiten beschäftigt, bildete sich sehr bald der Schwerpunkt der Personalüberlassung in der Technischen Gebäudeausrüstung, auch heute noch eines der beiden "Standbeine" der KÖNIG GmbH & Co KG. Mehr lesen >>

Diese Dienstleistung bildete die Basis des KÖNIG-Produktions-betriebs, denn zunehmend wurde neben der Montage auch die Produktion der Lüftungskanäle nachgefragt.

Später wurde von der Lüftungskanalproduktion auf die Herstellung von Profilsystemen umgestellt. Heute fertigt KÖNIG am Stammsitz in Moringen hochwertige Metallprofile und Stanzteile für den moderenen Innenausbau sowie die Industrie.

Standortwechsel 1975:
Von Hamburg nach Moringen

Als Mitte der 70er Jahre eine allgemeine wirtschaftliche Schwächeperiode ein Überdenken der Unternehmensstrategie erforderlich machte, entschieden sich die Verantwortlichen der KÖNIG GmbH & Co KG den Firmenstandort nach Moringen zu verlagern. (Hamburg wird als Niederlassung weitergeführt.)

„Wir waren ein kleines Unternehmen“, so Inhaber und Geschäftsführer Gerd-Hinrich Döscher, „das eine kleine Stadt suchte. Einem tüchtigen Moringer Stadtdirektor gelang es dann, uns von seiner Stadt als neuem Standort zu überzeugen.“

Zehn Jahre nach der Firmengründung wurden erste Grundstücke am heutigen Firmensitz in der Nienhagener Straße erworben und eine Fertigungshalle errichtet. 1975 waren Produktion, Vertrieb, Montage und die ca. 200 Mitarbeiter des Unternehmens endgültig in Südniedersachsen angekommen, das nicht zuletzt durch seine Mittellage in Deutschland überzeugte. „Ein Faktor, der spätestens nach der Grenzöffnung noch viel stärker zum Tragen kam“, erläutert Gerd-Hinrich Döscher.

Stete Entwicklung der Produktion:
Die Meilensteine

  • 1965  Gründung in Hamburg als kleiner Montagebetrieb
               in der Baubranche

  • 1969  Beginn der Fertigung von Lüftungskanälen

  • 1973  Beginn der Fertigung von Paneeldeckensystemen

  • 1975  Verlegung des Firmensitzes nach Moringen

  • 1984  Beginn der Fertigung von C- und U-Profilen

  • 1994  Fertigung von Zubehörteilen für Deckenkonstruktionen

  • 2002  Beginn der Produktion von Spezialprofilen nach Maß