Aktuelles

KÖNIG-Profile als Kunstobjekt

01.10.2018

Schön, nicht immer nur in der Wand zu verschwinden!

Wir sind schon ein bisschen stolz, dass KÖNIG-Metallprofile die heimlichen Stars der Haim Steinbach-Ausstellung im Museum Kurhaus Kleve sind. Haim Steinbach ist ein amerikanischer Objektkünstler, der den Verwendungszweck von Alltagsgegenständen und industriellen Materialien gerne auf den Kopf stellt und neue Blickwinkel eröffnet. In diesem Fall wurden mit KÖNIG-Wandprofilen aufwändige Konstruktionen geschaffen, die Teil des Konzeptes sind.

(Haim Steinbach, every single day, 2018 Museum Kurhaus Kleve Foto: Simon Vogel“)


Zitat der Rheinischen Post:

(...) "Steinbach hat die Schrift gefunden und sie extern vergrößert auf Paneele gesetzt. Die wiederum sind an Stützen eines Ständerwerks für Trockenbau befestigt. Die Stützen sind aber nicht einfach gereiht und aufgestellt. Der Künstler machte zur Vorgabe, dass alle Nieten der verschiedenen Stützen auf genau der gleichen Höhe sitzen, dass die einzelnen Stützen die gleiche Farbe haben und dass die Buchstaben der Schrift ebenfalls alle auf der gleichen Höhe stehen. „Das war nicht so ganz einfach“, sagt Susanne Figner vom Museum Kurhaus, die die Ausstellung kuratiert hat. Zwar hatte Museumstechniker Wilhelm Dückerhoff die Wand bald stehen – doch die Farbschattierung der geschickten Stützen passten dem Künstler nicht. „Also mussten wir bei König-Trockenbau, die die Konstruktionen herstellt, eine komplette Charge besorgen, die neu produziert wird“, sagt Figner. Die Firma zog gerne für die Kunst mit. „Jetzt sitzt alles perfekt“, sagt Figner." (...) Artikel lesen >>

Zurück